Omega-3 Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die drei für unseren Körper wichtigsten Omega-3 Fettsäuren sind Alpha-Linolensäure (ALA) (zu finden in Pflanzenölen), Eicosapentaensäure (EPA) und Decosahexaensäure (DHA) (beide findet man in maritimen Ölen). Meeresalgen und Phytoplankton sind die Primärquelle für Omega-3 Fettsäuren. Vorallem Walnüsse, essbare Samen, Muskatellersalbeisamenöl, Algenöl, Leinsamenöl, Sacha Inchi-Öl, Echiumöl und Hanföl sind reich an der in Pflanzenöl enthaltenen Omega-3 Fettsäure ALA . Tierisches Omega-3, das die Fettsäuren EPA und DHA enthält, findet man dagegen in Fisch, Fischölen, Eiern von Hühnern, die mit EPA und DHA gefüttert wurden, Tintenfischöl und Krillöl wieder.


Leider werden viele Fische gefangen, um daraus Omega-3 Öl oder Fischmahlzeiten herzustellen. Völlig unnötig, denn wir können das Omega-3 direkt aus Algen beziehen.